Newsflash N°18/2020

Liebe Leserin, lieber Leser,
 
Angesichts der schrittweisen Aufhebung der Einschränkungen, wird das Büro von Info-Handicap seine Türen progressiv wieder öffnen. Am 4. und 5. Juni wird unser Team wieder im Büro sein, ab der darauffolgenden Woche vom 8. Juni können Termine, falls nicht anders möglich und auch nur nach Vereinbarung, wieder vor Ort wahrgenommen werden. Unsere Versammlungssäle bleiben bis auf Weiteres geschlossen.
Wir bleiben telefonisch (366 466-1), per Post und per E-Mail (info@iha.lu) für alle Fragen erreichbar. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihr Verständnis für eventuelle Verzögerungen.
 
COVID-19: Wichtige Informationen und Kontakte

  • Sammlung von wichtigen Links, Informationen und Kontaktdaten zu folgenden Themen:
    • Hotlines
    • Schutzmaßnahmen
    • Informationen in Deutscher Gebärdensprache
    • Pendlerbescheinigung für deutsche, belgische und französische Grenzgänger
    • Formular für Urlaubsbescheinigung aus familiären Gründen
    • Formular für Urlaub zur Unterstützung der Familie
    • Symptome
    • Corona-Test
    • online Letzshop
    • Transport
    • Aufenthalt in Luxemburg für Drittstaatsangehörige
    • Generalversammlungen
    • Wohlbefinden und psychische Gesundheit
    • Meldungen der ADEM
    • Meldungen der CFL
    • Dies finden Sie alles auf unserer Webseite und auf der Webseite des Ministeriums für Gesundheit
  • Hörgeschädigten Beratung informiert: das Tragen der Maske macht Lippenlesen unmöglich und erschwert die Kommunikation für Menschen mit Hörschädigung. Eine transparente Schutzwand oder ein Gesichtsvisier kann hier eine Hilfe sein, in anderen Situationen kann man sich mit Aufschreiben helfen. Finden Sie ein erklärendes Plakat hierzu, sowie weitere Informationen auf der Webseite der Hörgeschädigten Beratung.
  • Informationen in Einfacher Sprache: Auf der Webseite von Klaro und auf ihrem Youtube-Channel.
    Informationen zum Masken-Tragen sind auch in einfacher Sprache auf der Webseite von Klaro.
  • Informationen für Menschen mit einer Sehbehinderung: Der DBSV (Deutscher Blinden- und Sehverband e.V.) hat eine Sammlung von Ratschlägen zusammengestellt, wie blinde Menschen sich in Corona-Zeiten schützen können. Finden Sie diese auf der Webseite des DBSVhier finden Sie auch Informationen, wie Sie als blinde Person feststellen, dass Sie die Maske richtig tragen.

Ereignisse, Neuigkeiten und Agenda
Da wegen des Virus viele Veranstaltungen abgesagt werden, geben wir folgende Informationen mit Vorbehalt heraus – bitte erkundigen Sie sich zusätzlich kurzfristig, ob die Veranstaltungen immer noch stattfinden.

  • Multiple Sclérose Lëtzebuerg: vor dem Hintergrund der aktuellen physischen Distanzierung wird der diesjährige Welt Multiple-Sklerose-Tag, am Samstag, den 30. Mai, unter dem Slogan #msconnections gefeiert. Um die, weit über Landesgrenzen hinaus gehende, Verbindung der MS Gemeinschaft zu illustrieren organisiert der internationale MS Verband (MSIF) ein online Konzert mit einem internationalen „MSler –Chor“, sowie von MS betroffenen Künstlern aus aller Welt. Weitere Informationen finden Sie im online Agenda von Info-Handicap.
  • EDF: am 30. April organisierte das European Disability Forum ein Webinar zum Thema „Impact of COVID 19 outbreak to persons with disabilities” (Impakt der Covid-19-Pandemie auf Menschen mit Behinderungen). Finden Sie jetzt das Video, mit Untertiteln und internationaler Gebärdensprache, den zusammengefassten Bericht, sowie Antworten auf Fragen, welche nicht im Webinar beantwortet werden konnten, auf der Webseite des EDF (alles in englischer Sprache).
    Darüber hinaus informiert das EDF über das „Paralym Art World Cup 2020“-Projekt, wo man als Person mit Behinderung seine künstlerischen Fähigkeiten beweisen kann, sowie über ein Webinar zum Thema „Help desk to Social Services to respond to COVID-19 crisis“ (Helpdesk für Sozialdienste um auf die COVID-19-Krise zu reagieren) der Europäischen Kommission. Finden Sie weitere Informationen auf der Webseite der Europäischen Kommission, sowie den Link zur Einschreibung hier.
    Weiterhin mach das EDF ein Projekt der International Disability Alliance aufmerksam. Diese bittet Menschen mit Behinderungen, eine erlebte Geschichte aus der Covid-19-Zeit zu erzählen. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf der Webseite der International Disability Alliance.
  • Zero Project: lädt ein, führende Experten und Organisationen, Innovative Practices und Innovatice Policies zum diesjährigen Thema Beschäftigung und IT (Informationstechnologie) zu nominieren.
    In diesem Jahr suchen sie nach Nominierungen von Unternehmen und aus der Zivilgesellschaft sowie aus dem Technologie-, akademischen und öffentlichen Sektor.
    Ende der Einreichungsfrist: 14. Juni 2021
    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Zero Project.
  • Universität Luxemburg: untersucht die Auswirkungen der Covid-19-Krise, insbesondere die soziale Distanzierung und den Heimunterricht, auf Kinder und Jugendliche. Jedes Kind und jeder Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren kann teilnehmen.
    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Universität, und den Link zur Umfrage hier.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Internetseite oder in unserem nationalen online Agenda.

Wir wünschen Ihnen Solidarität, Klarheit und Zuversicht und hoffen, dass sich die Situation dank der Voraussicht und Verantwortung aller positiv entwickeln wird.Passen Sie auf sich auf, bleiben Sie wenn möglich zuhause und gesund!
Ihr Info-Handicap Team