Newsflash N°21/2020

Liebe Leserin, lieber Leser,

Die Covid-Einschränkungen werden schrittweise aufgehoben. Auch das Büro von Info-Handicap öffnet seine Türen wieder progressiv. Seit dem 8. Juni können Sie Terminefalls nicht anders möglich und auch nur nach Vereinbarung, wieder vor Ort wahrnehmen. Unsere Versammlungssäle bleiben noch bis auf Weiteres geschlossen. Wir sind telefonisch (366 466-1), per Post und per E-Mail (info@iha.lu) für alle Fragen erreichbar.

COVID-19

Informationen zu folgenden Themen auf unserer Webseite und auf der Webseite des Ministeriums für Gesundheit:

  • Hotline: Die Hotline Covid-19 ist seit dem 12. Juni inaktiv. Fragen werden nun von verschiedenen Anlaufstellen beantwortet. Die Telefonnummern finden Sie auf der Corona-Webseite der Regierung.
  • Schutzmaßnahmen
  • Symptome und Corona-Test
  • Informationen in Deutscher Gebärdensprache und Leichter Sprache
  • Formular für Urlaubsbescheinigung aus familiären Gründen und Formular für Urlaub zur Unterstützung der Familie
  • online Letzshop
  • Wohlbefinden und psychische Gesundheit
  • Meldungen der ADEM und CFL

Meldungen

  • Transport – Petition: Das Europäische Behindertenforum (EDF) informiert: Am 15. Juni wurde eine Petition eingereicht. 50.000 Menschen in der Europäischen Union fordern: Schaffen Sie die 2-tägige Voranmeldung für Unterstützung von Zugbetreibern, wenn Menschen mit einer Behinderung reisen wollen, ab. Wir wollen das Prinzip „Turn-Up-And-Go“. Das verbessert die Wahlmöglichkeit und Flexibilität. Weitere Informationen auf der englischsprachigen Website des EDF.
  • Sexualität – Kampagne: Das Planning Familial informiert: Die Gesundheitskrise hat uns aufgefordert, unsere beruflichen Praktiken anzupassen, um junge Menschen in Fragen der Sexualität zu erreichen. Wir starten die Kampagne „Emotionale und Sexualerziehung 2.0″ auf Instagram / Hast du Fragen?“. Sie richtet sich an alle jungen Menschen ab 12 Jahren, ob mit oder ohne Behinderungen. Weitere Informationen auf ihrem Plakat und in ihrer Pressemitteilung (auf Französisch). Sie können auch eine Nachricht an die E-Mail-Adresse esa@pfl.lu schreiben.
  • Bücher in Leichter Sprache: Klaro und die Gemeindebibliothek von Esch-Alzette haben eine Auswahl von Büchern in Leichter Sprache zusammengestellt. Es stehen verschiedene Genres zur Verfügung: Kriminalromane, Humor, Klassiker, Erfahrungsberichte, Kochbücher usw. Ihr Motto: mehr zugängliche Informationen – mehr Inklusion. Foto des Regals auf Klaros Facebook-Seite und auf der Facebook-Seite der Escher Bibliothéik.

Umfrage

  • Soziale Arbeit – Bedürfnisse und Ressourcen: Das PraxisBüro der Universität Luxemburg hat die Studie „Auswirkungen der Covid-19-Krise auf die Soziale Arbeit in Luxemburg aus Sicht der Praxis” lanciert. Die Ziele der Umfrage sind die Sammlung von Informationen über die Auswirkungen von Maßnahmen gegen die Verbreitung auf den sozialen Sektor, die Sichtbarkeit der Bedürfnisse der Praxis und die Identifizierung der vorhandenen Bewältigungsressourcen. Die Teilnahmebedingungen und den Link zum Fragebogen finden Sie in ihrer E-Mail-Nachricht.

Agenda

  • Frauen und Mädchen mit Behinderung – 19. Juni: Das Europäische Behindertenforum (EDF) informiert: In der Covid-19-Pandemie haben sich Diskriminierung, Misshandlungen und Menschenrechtsverletzungen gegen Frauen und Mädchen mit Behinderung verschlimmert. Im Webinar am 19. Juni (14:00-15:30) umreißen EU-Akteure und -Partner sowie Frauenorganisation  spezifische Probleme, sie erläutern, wie man zusammenarbeiten kann, um die Rechte aller Frauen während und nach der Pandemie zu schützen, sie tauschen sich aus über bewährte Praktiken und Erkenntnisse. Ana Peláez Narváez, Vizepräsidentin des EDF, wird moderieren. Weitere Informationen und Anmeldungsformular zum Webinar auf der englischsprachigen Website des EDF.
  • Info-Handicap – Weiterbildungen: Wir werden unsere Weiterbildungen wieder ab dem 17. September 2020 anbieten. Maximale Anzahl einer Gruppe : 15 Personen. Weitere Informationen auf Anfrage: 366 466 – 1, info@iha.lu oder fabienne.feller@iha.lu.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite oder in unserem nationalen online Agenda. Möchten auch Sie wichtige oder kurzfristige Informationen bezüglich Behinderung und Inklusion landesweit teilen? Dann schicken Sie uns eine Nachricht an communication@iha.lu.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Ihr Info-Handicap Team